Ökologisch reinigen ist gut für die Gesundheit

Viele Putz-, Wasch- und Reinigungsmittel enthalten zahlreiche, zum Teil gesundheitsschädliche Substanzen wie Säuren, Laugen, Alkohole, Aluminium, Bleichmittel, Chlor, Parfümöle, Farbstoffe oder Lösemittel. Diese Substanzen können die Haut und sogar die Atemwege schädigen.

Eine europaweite Studie zur Atemwegsgesundheit mit rund 6200 Teilnehmern verdeutlicht, wie gefährlich chemische Reiniger wirklich sind. 20 Jahre lang wurde die Lungenfunktion der Probanden regelmäßig überprüft. Das Ergebnis zeigt: je häufiger chemische Reiniger benutzt wurden, desto stärker war die Lungenfunktion beeinträchtigt. Was bedeutet das konkret? Die Studie belegt, dass diejenigen die 20 Jahre lang chemische Reinigungsmittel verwendet haben, eine genauso reduzierte Lungenfunktion hatten, wie Menschen, die im gleichen Zeitraum 20 Zigaretten am Tag rauchten. Zusätzlich ergab die Studie, dass das Risiko an Asthma zu erkranken, bei denen die regelmäßig mit chemischen Reinigern putzen, um 40 Prozent höher ist.

Es geht auch ohne Chemie

Reinigung mit ökologische Produkte ist nicht nur gut für die eigene Gesundheit, sondern auch für die Umwelt. Bei ökologischen Reinigern wird komplett auf Chemie verzichtet und es werden nur natürliche Zutaten verwendet.

Oft hört man, dass man nur mit Chemie die perfekte Sauberkeit erreichen kann. Das stimmt nicht ganz; während die chemische Reinigung meistens alle Bakterien-die guten und die schlechten- zerstört, bauen unsere EM-Reiniger ein positives Milieu auf. Das funktioniert durch die Zugabe der guten Mikroorganismen, die die schlechten Mikroorganismen überwiegen. Das Gleichgewicht verschiebt sich zum Positiven und die schädlichen Keime haben somit keine Vermehrungschancen mehr und werden verdrängt.

Probiotisch vs. herkömmliche Reinigung

Die Anzahl regenerativer Bakterien wird durch regelmäßige Zugabe von EM gestärkt und vermehrt, bis für Pathogene kein Lebensraum mehr vorhanden ist und überwiegend nützliche Mikroorganismen das Milieu besiedeln!

Effektive Mikroorganismen haben die Fähigkeit der Platzhalterfunktion. Überall wo mögliche Stellen für Mikroben sind, «sitzen bereits die Guten». Daraus entsteht das gewünschte Milieu, welches abbauenden und unerwünschten Keimen die Ausbreitung erschwert.

Schaubild probiotische und herkömmliche Reiniger im Vergleich
Vergleich von herkömmlichen und probiotischen Reinigern

Welche ökologischen Reiniger gibt es?

Ökologisch reinigen in der Küche und im Haushalt

Wo gekocht wird und Lebensmittel verarbeitet werden, haben chemische oder reizende Reiniger aus unserer Sicht keine Berechtigung. Gleichzeitig treten in der Küche aber starke Verschmutzungen auf. Hier setzen wir auf die EM-Technologie!
Effektive Mikroorganismen brauchen je nach Grad der Verschmutzung etwas Zeit, den Schmutz zu lösen (Einwirkzeiten von ½ bis eine Stunde sollten bei starken Verschmutzungen einkalkuliert werden, ggf. muss nachbehandelt werden, wenn die Verschmutzung sehr schwer zu entfernen ist – z. B. Eingebranntes).
Je stärker die Verschmutzung oder unangenehmer der Geruch, desto höher sollte die Dosierung gewählt werden – bis zur puren Verwendung mit Einwirkzeit. Jede Wasserlösung, jede Oberfläche und jedes Gerät, mit dem die EM-Reiniger in Kontakt kommen, sollte nicht wärmer sein als 40°C, damit ihre volle Kraft ausgeschöpft werden kann. Raumtemperatur ist ideal.

EMIKO EM Reiniger können praktisch überall eingesetzt werden. Am einfachsten ist es, EM in jeden Reinigungs-, Wasch- und Putzvorgang mit einzubauen. Bei hellen Textilien immer EMIKO Blond verwenden! Vorsicht die EMIKO EM Reiniger sind nicht geeignet für geölte Holzböden, Marmor und Naturstein!

Ökologisch reinigen im Badezimmer

Das Entfernen von Kalk und Seifenreste sowie eine sichtbar und mikrobiell saubere Toilette sind die Hauptaufgaben der EM im Bad. Das Gute: Die EM-Reiniger eignen sich nicht nur für keramische Oberflächen, Armaturen und Fliesen, auch Spiegel und Duschabtrennungen aus Glas und Kunststoffen können mit EM gereinigt werden. Der verdünnte Reiniger wird einfach aufgesprüht und wie ein herkömmlicher Bad- bzw. Glasreiniger verwendet.

TIPP: Unser gebrauchsfertiger Badreiniger mit kalklösender Zitronensäure ist perfekt für Armaturen, alle keramischen Oberflächen, Spiegel und Fliesen.

Vorsicht nicht geeignet für Marmor und Naturstein!

Ökologisch Wäsche waschen

Zum Wäsche waschen wird am besten der EMIKO KraftReiniger für Buntwäsche oder EMIKO Blond für helle/weiße Wäsche verwendet. Die Waschtemperatur sollte nicht wärmer sein als 40°C, damit die volle Kraft der EM ausgeschöpft werden kann. Pro Waschgang werden ca. 30–50 ml EMIKO KraftReiniger oder EMIKO Blond beigegeben, je nach Verschmutzungsgrad. Bei sehr starker Verschmutzung gibt man 100 ml dazu. Wer möchte, kann mit der Beigabe von EM die Menge des Waschmittels um ca. die Hälfte reduzieren.
Waschtemperaturen von 60 °C oder gar Kochwäsche sind für die EM zu heiß, so dass sie absterben würden und damit nicht wirksam sind.

    Cookie-Hinweis

    Diese Seite nutzt Cookies und Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und zu verbessern. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Nutzung dieser Technologien und der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für diese Zwecke einverstanden sind.

    Cookies akzeptieren
    Einstellungen / Datenschutzhinweise
    Einstellungen

    Die von dieser Webseite verwendeten Cookies sind in zwei verschiedene Kategorien eingeteilt. Notwendige Cookies sind essentiell für die Funktionalität dieser Webseite, während optionale Cookies uns dabei helfen, das Benutzererlebnis durch zusätzliche Funktionen und durch Analyse des Nutzerverhaltens zu verbessern. Sie können der Verwendung optionaler Cookies widersprechen, was allerdings zu einer eingesschränkten Funktionalität dieser Webseite führen kann.

    Cookies akzeptieren Nur notwendige Cookies akzeptieren Weitere Infos zu Cookies