EM ist kein neuer Trend. Vielmehr ein “zurück zur Natur”, das sich perfekt in jedes Betriebskonzept und auch in naturbewusste Privathaushalte fügt. Ob konventionell oder bio, regenerative Landwirtschaft oder nicht spielt keine Rolle.

Wir könnten ewig lang darüber referieren. Machen wir aber nur im Blog. Hier kommen bloß ein paar schnelle Zahlen für Sie: EMIKO besser kennenlernen können und das ungeschönt und transparent, denn so denken wir nun mal.

  • > 140 Länder setzen EM-Produkte bereits ein
  • 50 Mio. lebende Mikroorganismen befinden sich im Schnitt pro ml in unseren Produkten
  • 15.000 Liter EM wurden zur Fluthilfe als Spende ausgegeben, 40.000 Liter kostenneutral zur Verfügung gestellt
  • 1% mehr Humusgehalt bindet ca. 18.000 Tonnen Kohlenstoff
  • 4 Gruppen Mikroorganismen befinden sich in EM
  • 1980 wurde EM entdeckt
  • 1 Hand Gesteinsmehl hat die Oberfläche eines Fußballplatzes = 7140qm
  • 914 begeisterte TeilnehmerInnen an Berater Seminaren seit 2005
  • 3 – 5 unabhängige Prüfverfahren liegen zwischen EMIKO-Produktentwicklung und Anwendung
  • 4.068.644 verkaufte Liter flüssige EM-Produkte seit 2013
  • 326.944 abgewickelte Bestellungen in den letzten 10 Jahren EMIKO
  • 67.133 bediente Kunden und Landwirte

Fragen die uns wirklich erreichen.

EMIKO steht seit der Gründung im Jahr 2000 für eine ehrliche und transparente Kommunikation mit jedem, der sich für EM interessiert. Wir sind kein Freund vom Wettstreit der Marketingbegriffe, bei dem die manipulativste Produktverpackung den meisten Umsatz erzielt. Wir sind kein Fan von großen Werbebotschaften und psychologischen Tricks um mehr Kunden zu gewinnen und kein Unternehmen, dass sich in irgendeiner Form verstecken muss.

Wir sind dafür selbstbewusst genug die Qualität und Wirkungsweise unserer effektiven Mikroorganismen selbst für ihren Erfolg sorgen zu lassen.

Deshalb beantworten wir im Folgenden die Fragen, die uns tatsächlich erreichen, die die Menschen wirklich beschäftigen und die andere auf ihren Webseiten gerne verschweigen.

Welche Mikroorganismen sind im EM?

Photosynthesebakterien sind sehr anpassungsfähig und können sich sogar selbst erhalten. Sie unterstützen andere Mikroben mit ihren Stoffwechselprodukten, brauchen aber auch deren Stoffwechselprodukte zu ihrem eigenen Schutz vor Fäulnisbakterien.

Milchsäurebakterien produzieren Milchsäure, die Fäulnisbakterien oder auch Schimmelpilze unterdrückt. Sie fördern die schnelle Zersetzung organischen Materials.

Fermentaktive Pilze sind in der Lage Schwermetalle aufzunehmen und helfen, organisches Material abzubauen. Dessen Bestandteile dienen wiederum als Nahrung für andere Mikroben.

Hefen produzieren u.a. Enzyme, die das Wachstum anregen. Ihre Stoffwechselprodukte ernähren ebenfalls andere EM-Mikroorganismen. Sie sorgen dafür, dass sich schlechte Mikroben nicht ausbreiten.

Genauer nachlesen kannst Du hier: Was ist EM

Bei welcher Herausforderung kann EM nicht helfen?

EM brauchen für ihre Wirksamkeit vor allem zwei Faktoren: Organik und Zeit. So ist beispielsweise die Anwendung in Pools schwierig, weil hier zu wenig oder gar keine Organik vorhanden ist. Chlor kann also mit EM nicht ersetzt werden, weil Effektive Mikroorganismen auf Organik zurückgreifen und in künstlich angelegten Gewässern meist keine verfügbar ist.

Außerdem brauchen EM immer Zeit, um wirken zu können. Für von-heute-auf-morgen Anwendungen sind sie meist nicht geeignet. In Sachen Geruchsreduzierung sind sie schnell und wirksam. Wer sie aber auf einer unansehnlichen Wiese ausbringt und schon morgen erwartet, dass jede Lücke geschlossen ist, wird keine Effekte sehen. Geduld wird hier allerdings doppelt und dreifach belohnt: wer dem Boden regelmäßig EM hinzufügt, wird sich an kräftigem, üppigem Wuchs auf gesundem Boden erfreuen – und das nachhaltig.

EMa oder EM-Fertigprodukte - was ist besser?

Die EMa-Herstellung hat in der Welt der Effektiven Mikroorganismen Tradition und sich als günstige Methode ihren Platz verdient. Die Herstellung bedarf jedoch großer Sorgfalt, weil schon kleine Faktoren (z.B. eine veränderte Temperatur) die erfolgreiche Produktion negativ beeinflussen können.

Mehr zur EMa-Herstellung finden Sie hier.

Gerade im Einsatz rund um Mensch, Nahrungsmittel und Tier empfehlen wir gern, unsere EM-Fertigprodukte zu nutzen. Das hat verschiedene Gründe. Beispielsweise könnte eine nicht ausreichende Reinigung des Fermenters dazu führen, dass sich negative Keime unerwünscht vermehren. Nennenswert ist aber auch, dass unsere Fertigprodukte mit Mikroorganismen ausgestattet sind, die genau auf den jeweiligen Verwendungszweck ausgerichtet wurden. Die zielgerichtete Wirksamkeit und Möglichkeit auf zuverlässige Qualitätsprüfung ist somit gegeben.

 

Warum sind eure Produkte in Kunststoff verpackt?

Glasflaschen brauchen im Vergleich zu Plastikflaschen mehr Verpackungsmaterial (Bruchgefahr) und haben ein höheres Versandgewicht. Unsere Plastikflaschen sind aus 100% recyclebarem Material. Der unschlagbare Vorteil ist, dass man die Plastikflaschen nach EM-Entnahme so zusammendrücken kann, dass möglichst viel Sauerstoff entweicht, denn Mikroorganismen mögen Sauerstoff nicht so gerne!

EM in der Bio-Landwirtschaft?

Absolut! EMIKO Agrar Bodenprodukte sind für die Biolandwirtschaft geeignet und geprüft durch ABCERT AG. Effektive Mikroorganismen sind zu 100% natürlich.

Sind EM in irgendeiner Form gefährlich?

Um es kurz zu machen: nein. Effektive Mikroorganismen sind Natur pur und gut verträglich für Mensch und Tier. Die Produkte geben durch ihre Mikrobenvielfalt der Natur Leben zurück und besiedeln Flächen mit einem positiven mikrobiellen Milieu. Reinigen Sie derzeit mit chemischen, giftigen Reinigern die Küche? Wechseln Sie auf 100% natürliche EM-Reiniger. Die reinigen natürlich, aber ebenso wirksam.

Bedeutung von Siegeln und Icons an den EMIKO-Produkten

Auf einigen unserer Produkte finden Sie auf dem Etikett Siegel, deren Bedeutung wir Ihnen an dieser Stelle kurz erklären möchten. Sie weisen das Produkt zum Beispiel direkt als biozertifiziert aus oder geben einen Hinweis zu seiner möglichen Anwendung.

Quality Certified

Dieses Logo finden sie auf dem Vater aller EM-Produkte und somit dem Hauptprodukt der gesamten EM-Technologie – EM·1. Weiterhin ist dieses Logo den wichtigsten Produkten der EM-Technologie vorbehalten, welche ihre Verbreitung maßgeblich voranbringen.

Certified Product

Produkte mit diesem Logo wurden auf Grundlage der EM-Technologie entwickelt und hergestellt und sind Folgeprodukte derer mit „Quality Certified“ gekennzeichneten Produkte.

EU-Biosiegel

Dieses Siegel ist für alle biozertifizierten Produkte, die in der EU hergestellt werden, seit 2012 verpflichtend. Wir geben es entsprechend auf unseren zertifizierten Produkten (Nahrungsergänzungsmittel für den Menschen oder Futtermittel für Nutztiere) an.

DE Ökosiegel

Dieses Siegel kann zusammen mit dem EU-Bio-Logo für die Kennzeichnung von Biolebensmitteln verwendet werden. Damit bestätigen wir, dass die EMIKO durch eine Kontrollstelle gemäß den EU-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau zertifiziert wurde und wir berechtigt sind, das EU-Bio-Logo zu nutzen.

GMP+

Das GMP+-Siegel gibt einen Hinweis auf die sichere Qualität von Tierfuttermitteln für Nutztiere (darunter fallen auch Pferde). GMP+ ist die Abkürzung für „Good Manufacturing Practice“. Dahinter steht ein internationales Zertifizierungsschema, wodurch die Sicherheit des Futtermittels in jedem Schritt der Produktionskette gewährleistet wird.

Vegan

Mit dem Siegel „vegan“ haben wir in erster Linie betreffende Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmittel versehen. Darüber hinaus alle Produkte, die für den bio-veganen Anbau von Gemüse genutzt werden können, oder auch Produkte zur Körperpflege.

BDIH

Dieses Siegel kennzeichnet Produkte, für die wir uns verpflichten, auf folgende Inhaltsstoffe zu verzichten: genetisch veränderte Organismen, synthetische Duftstoffe, Silikone, Paraffine, radioaktive Bestrahlung, Rohstoffe aus toten Wirbeltieren. Verboten sind ebenfalls Tierversuche; erlaubt sind nur Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau oder aus Wildsammlung.

IHTK-Zertifiziert

Voraussetzung für diese Zertifizierung ist die rechtsverbindliche Erklärung, dass wir auf Inhaltsstoffe verzichten, für die Tiere gequält oder gar getötet werden müssen. Weiter weisen wir nach, dass wir auf eine Zusammenarbeit mit Firmen verzichten, die Tierversuche durchführen oder in Auftrag geben. Die Gewissheit für den Verbraucher: Von der Entwicklung bis zum Endprodukt ist niemals ein Tier zu Schaden gekommen.

 

Weitere Infos über EMIKO

Cookie-Hinweis

Diese Seite nutzt Cookies und Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten und zu verbessern. Bitte bestätigen Sie, dass Sie mit der Nutzung dieser Technologien und der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für diese Zwecke einverstanden sind.

Cookies akzeptieren
Einstellungen / Datenschutzhinweise
Einstellungen

Die von dieser Webseite verwendeten Cookies sind in zwei verschiedene Kategorien eingeteilt. Notwendige Cookies sind essentiell für die Funktionalität dieser Webseite, während optionale Cookies uns dabei helfen, das Benutzererlebnis durch zusätzliche Funktionen und durch Analyse des Nutzerverhaltens zu verbessern. Sie können der Verwendung optionaler Cookies widersprechen, was allerdings zu einer eingesschränkten Funktionalität dieser Webseite führen kann.

Cookies akzeptieren Nur notwendige Cookies akzeptieren Weitere Infos zu Cookies