Der Frühling ist ein guter Zeitpunkt, um unseren Körper mal richtig auf Vordermann zu bringen. Entschlackungs- und Fastenkuren – heute auch unter dem Begriff „Detox“ bekannt – helfen, Gifte und Schlacken auszuscheiden, sind sehr wohltuend und beleben Körper und Seele. EMIKO®SAN und unsere Bio EM-Gewürze können jede Art von Entschlackungs- und Fastenkur sinnvoll unterstützen. Starten Sie voller Energie in den Frühling!

Ist es notwendig, regelmäßig zu entgiften? In der Schulmedizin gibt es Zweifel an der Existenz sogenannter Schlacken im Körper und somit am Nutzen von Entschlackungs- und Fastenkuren. Die Naturmedizin hingegen spricht ihnen deutliche Vorteile zu.
Eines ist Fakt: Ob wir wollen, oder nicht, wir sind ständig Stoffen ausgesetzt, die unserem Körper schaden können. Wir sind umgeben von Wasser- und Luftverschmutzung, Chemikalien, synthetischen Stoffen und Strahlung. Wir nehmen giftige Stoffe über die Atmung auf, über unsere Haut oder über unsere Nahrung.

Unser Körper gleicht aus, so lange er kann

Bis zu einem gewissen Grad kann unser Körper den schädlichen Stoffen trotzen und ist weiter leistungsbereit. Er ist in der Lage Gifte und Fremdstoffe so zu verändern oder zu neutralisieren, dass sie wieder ausgeschieden werden können: über die Haut, die Niere, die Lunge und den Darm. Unsere Leber leistet dabei hervorragende Arbeit – sie baut die schädlichen Stoffe in harmlose um.
Dauert die Belastung für unseren Körper an, reagiert er mit Einschränkungen. Diese äußern sich von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Beispielsweise können folgende Symptome auftreten:
–    Nachlassen der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit
–    Antriebslosigkeit, vermehrtes Schlafbedürfnis
–    Verdauungsbeschwerden
–    Hautprobleme
–    allergische Reaktionen

Entschlacken und Fasten „auf die sanfte Tour“

Entschlackungs- und Fastenkuren sind sehr gut geeignet den Körper von belastenden Stoffen zu befreien. Bildlich gesprochen, machen Sie einen „Frühjahrsputz“ in unserem Körper – sie ordnen, säubern und werfen Überflüssiges einfach weg.
Viele Menschen fürchten sich vor einer strengen Fastenzeit ohne feste Nahrung. Unter dem Begriff „Fasten“ versteht man heute jedoch nicht mehr den reinen Verzicht auf feste Nahrung. Er kann ebenso bedeuten, sich über eine gewisse Zeit ganz bewusst auf etwas Gutes und Nachhaltiges zu beschränken: nur Obst und Gemüse zu essen, auf sämtliche Massenware oder vorverarbeitete Lebensmittel zu verzichten, kein Fleisch zu essen oder alle Genussmittel wegzulassen. Es gibt also auch sehr sanfte Wege den Körper zu unterstützen ohne extreme Entbehrungen in Kauf nehmen zu müssen.

EMIKO®SAN begleitend zu jeder Fastenkur

Das Bio-Nahrungsergänzungsmittel EMIKO®SAN eignet sich für Menschen jeden Alters. Es ist geschmacklich sehr angenehm und enthält neben den EM Effektive Mikroorganismen® noch eine Vielfalt wertvoller Kräuter. Aus der Volksmedizin werden diesen Kräutern nützliche Eigenschaften für den Magen-Darm-Trakt zugeschrieben.

Bio EM-Gewürze – zur weiteren Unterstützung

Pflanzen und Gewürze haben mit ihren Inhaltsstoffen spezielle Wirkungen auf unseren Körper. Dieses Wissen macht sich die Ayurveda-Medizin oder die Phytotherapie seit vielen Generationen zu Nutze.
Die Gewürze Kurkuma, Muskatnuss und Kardamom haben sich als hilfreiche Begleiter bei Entschlackungs- und Fastenkuren erwiesen.

Das „EMIKO®SAN-Wochenende“: Unser Wohlfühl-Tipp für einen guten Start in den Frühling:

Das „EMIKO®SAN-Wochenende“ ist ein sanfter Weg der Entschlackung. Führen Sie es mehrmals im Frühjahr aber auch bei Bedarf immer dann durch, wenn Sie sich ausgelaugt fühlen und neue Kraft benötigen.

Sie benötigen:
–    0,5 Liter EMIKO®SAN
–    200g OSiBA Bomito
–    750g OSiBA Basenbad
–    250g EMIKO® Ur-Meersalz Fingersalz
–   Bio EM-Gewürze: Kurkuma, Muskatnuss und Kardamom

Das OSiBA Bomito, das OSiBA Basenbad, EMIKO® Ur-Meersalz und die Gewürze reichen für mehrere „EMIKO®SAN-Wochenenden“.
Sollten Sie eines oder mehrere empfohlene Produkte bisher nicht kennen, klicken Sie für nähere Informationen einfach auf den Produktnamen.

Freitagabend:
Machen Sie sich ein leichtes Abendessen: 2 Tomaten, ½ Gurke, Blattsalat, 1 gekochte Kartoffel kleinschneiden mit einer Sauce aus 1 TL Senf, 1 TL Öl, EMIKO® Ur-Meersalz, Pfeffer und Wasser mischen.
Nach dem Abendessen rühren Sie einen Messlöffel OSiBA Bomito in ein Glas lauwarmes Wasser. Lassen sie es einen Moment stehen. Geben Sie anschließend 25 ml EMIKO®SAN hinzu und trinken das Glas langsam aus.

Beginnen Sie das Wochenende mit einem entspannenden OSiBA Basenbad. Haben Sie keine Badewanne, nehmen Sie eine Dusche, hüllen Sie sich in einen Bademantel oder ein großes Badehandtuch und nehmen Sie ein basisches Fußbad. Gehen Sie anschließend früh ins Bett.

Samstag & Sonntag:
Morgens:
Kochen Sie sich eine Reissuppe oder einen Brei aus frisch geschrotetem Getreide und würzen mit Kurkuma, Kardamom, Muskat und EMIKO® Ur-Meersalz: Mahlen Sie Kurkuma, Kardamom und Muskatnuss zu gleichen Teilen fein mit dem Mörser. Geben Sie zur fertigen Mischung etwa dieselbe Menge EMIKO® Ur-Meersalz Fingersalz.
Essen Sie alternativ frisches Obst.
Nach dem Frühstück trinken Sie langsam die Mischung aus einem Messlöffel OSiBA Bomito und 25 ml EMIKO®SAN (siehe Freitagabend).

Mittags:
Kochen Sie sich eine Gemüsesuppe aus z.B. drei Möhren und drei Kartoffeln in ca. 1/2 Liter Bio-Gemüsebrühe. Würzen Sie bei Bedarf mit EMIKO® Ur-Meersalz, Pfeffer und Kräutern nach.
Alternative:
Kochen Sie sich 5 Pellkartoffeln und essen diese am besten mit Schale zusammen mit einer Sauce aus 150 g Saurer Sahne, EMIKO® Ur-Meersalz, Pfeffer und Kräutern

Nachmittags:
3 Stücke frisches Obst nach Wunsch

Abends:
Wie Freitagabend.

Weitere Hinweise:
Kochen Sie sich für jeden Tag 2  Liter Wasser mit einer dicken Scheibe Bio-Zitrone und einem Ingwerstück. Füllen Sie das Zitronen-Ingwer-Wasser in Warmhaltekannen oder trinken Sie es abgekühlt über den Tag verteilt.

Bitte trinken Sie EMIKO®SAN auch nach dem Wochenende weiter täglich, bis die Flasche leer ist.

image_pdfimage_print