Seite wählen

Frühjahrsputz mit EM

Startseite » EM in Haus & Haushalt » Frühjahrsputz mit EM

Kommt die Sonne langsam höher, erinnern uns schmutzige Fensterscheiben, Staub, Spinnweben und Co. täglich an den anstehenden Frühjahrsputz. Reinigen mit EM-Produkten ist nicht nur besonders schonend und nachhaltig, alle EMIKO Reiniger mit effektiven Mikroorganismen sind vollbiologisch und enthalten keine Schadstoffe, die unsere Umwelt belasten. Auch über ihre positiven energetischen Eigenschaften schaffen sie ein wahres Wohlfühlklima in allen Wohnräumen.

Langanhaltende Sauberkeit

Reinigen mit EM wirkt sich pflegend auf die gereinigten Oberflächen aus. Besonders beim Staubwischen sieht man schnell, was effektive Mikroorganismen können: Sie siedeln sich auf den Oberflächen an und verstoffwechseln viele kleinste Partikel. Es entsteht also weniger neuer Staub. Regale, Fenster, Fernseher und andere Geräte, Küchen- und Badoberflächen bleiben daher länger sauber.

Vollbiologisch und ohne Schadstoffe

Als Anwender muss man keine Handschuhe anziehen und keine beißenden Reiniger-Gerüche ertragen. Die EMIKO Allzweckreiniger Zitrone und Lavendel dunkel sowie der Allzweckreiniger Citrus hell sind als vollwertige Allzweckreiniger einsetzbar, können aber auch mit anderen Spezialreinigern kombiniert werden. Zur Kombination empfehlen wir auf weitgehend natürliche Reinigungshelfer wie Natron und Essigessenz oder Zitronensäure zu setzen.
Spezielle EM-Reiniger sind der KraftReiniger, der durch seinen erhöhten Anteil Waschnussextrakt, Essig und Alkohol eine intensivere Wirkkraft bei stärkeren Verschmutzungen hat. Der BadReiniger ist mit seinem frisch-zitronigen Duft besonders abgestimmt auf glatte Flächen wie Waschbecken, Dusche, Badewanne, Fliesen und auch Glas.

Produkte für den Frühjahrsputz

Für den Frühjahrsputz mit EM sind folgende Produkte / Utensilien empfehlenswert:

Ein guter Plan spart Zeit und Nerven

„Gut geplant ist halb gewonnen“. Nach diesem Sprichwort sollte auch der Frühjahrsputz im Vorfeld organisiert werden.

  • Etwa eine Woche vorher sollte geprüft werden, ob alle Putzutensilien vorhanden sind – so bleibt genügend Zeit noch das ein oder andere zu besorgen.
  • Stehen am geplanten Putztag auch keine anderen Termine im Kalender? Sich nach einer Unterbrechung selbst wieder zu motivieren, ist sehr schwer.
  • Damit auch alle Zeit haben, sollten Familienmitglieder / Mitbewohner rechtzeitig informiert werden.
  • Eine Liste, was an dem Tag alles erledigt werden muss und wer zuständig ist, hilft den Tag zu strukturieren. Nehmen Sie sich dabei nicht zu viel vor und denken Sie an kleine Belohnungen zwischendurch – wie ein Mittagessen und vielleicht ein leckerer Kuchen, die am Vortag zubereitet werden.

Vorbereitungen am Vorabend

Es ist empfehlenswert, bereits am Abend vor dem Frühjahrsputz einige Vorbereitungen zu treffen, die das Putzen erleichtern werden. Ärgerlich sind beispielsweise Abflüsse, die nur noch mäßig ablaufen oder stark verkalkte Wasserhähne.

  • Schrauben Sie alle Perlatoren und den Duschkopf ab und legen diese über Nacht in eine Glasschüssel oder einen Kochtopf, der mit einem Teil Essigessenz und zwei Teilen Wasser gefüllt ist. Hartnäckige Verkalkungen lösen sich leichter, wenn sie bereits 2 Stunden vor dem „Essigbad“ mit EM eingesprüht wurden.
  • In jeden Abfluss geben Sie ein Schnapsglas eines beliebigen EMIKO Allzweckreinigers. Zusammen mit dem Wasser, das im Siphon steht, verbleibt der Reiniger über Nacht im Abflussrohr und löst dort üble Gerüche und Ablagerungen.

Los geht’s – am besten systematisch

Nach einem ausgiebigen Frühstück sollten zunächst alle Utensilien bereitgestellt und vorbereitet werden. Wie am Vorabend sind auch jetzt zunächst ein paar Vorbereitungen zu treffen: Hartnäckige Verschmutzungen müssen eingesprüht werden, damit die EM-Mikroorganismen ausreichend Zeit haben zu wirken.

Zunächst kommt der EMIKO KraftReiniger zum Einsatz:
Dazu füllen Sie zunächst etwas des Reinigers in die Sprühflasche, sofern Sie sich nicht ohnehin für die 0,5 l Sprühflasche entschieden haben. Sprühen Sie mit dem unverdünnten KraftReiniger den Backofen von innen gleichmäßig aus. Zudem werden der Dunstabzug und alles in der Küche eingesprüht, was von Belägen, Schlieren und Verkrustungen befreit werden soll, die etwas mit Fett zu tun haben. Dank dem Extrakt der Waschnuss werden fettige Verschmutzungen wunderbar gelöst.

Der EMIKO Allzweckreiniger Citrus hell
wird mit 10 Teilen Wasser in einer Sprühflasche gemischt. Durch seine helle Farbe eignet er sich für alle Textilien im Haushalt. Für sehr helle Textilien kann der Verdünnung noch mehr Wasser zugegeben werden. Sprühen Sie Polstermöbel, Teppichböden, Teppiche, Matratzen, Oberbetten, Kopfkissen und Vorhänge ein und lassen Sie die effektiven Mikroorganismen bis zum Absaugen/Ausschütteln optimal 2 Stunden einwirken.

Der EMIKO Allweckreiniger Zitrone dunkel oder Lavendel dunkel
wird zunächst pur in die Sprühflasche gefüllt und alle Abflüsse, Abfalleimer, Ecken und verfärbte Fugen in der Dusche, Armaturen, sowie die Toilette von innen gründlich eingesprüht. Lassen Sie den Reiniger anschließend ca. 30 Minuten einwirken. Füllen Sie den verbleibenden Rest in der Sprühflasche wieder mit 10 Teilen Wasser auf und benutzen diese Verdünnung für alle weiteren Reinigungsarbeiten in Haus und Küche.

Der BadReiniger
wird pur zum Reinigen von Fliesen und Kacheln sowie sämtlichen Oberflächen im Bad verwendet. Nach kurzem Einwirken löst er auch Wasserflecken und sorgt durch herabsetzen der Oberflächenspannung von Wasser gleichzeitig dafür, dass neue Wasserflecken nicht so schnell entstehen.

Zum Staubwischen, Abwaschen von Holz-, Kunststoff- und Metallmöbeln nehmen Sie sich einen Eimer mit Wasser und ca. 10-20 ml eines beliebigen EMIKO Allzweckreinigers pro Liter. Achten Sie stets darauf, dass das Wasser nicht über 40°C warm ist.
Dieselbe Verdünnung nehmen Sie auch zum Wischen von Fliesen, lackierten und unbehandelten Holzböden, Laminat und Kunststoffböden. Bei geölten Holzböden sollten EM-Reiniger stets an einer unauffälligen Stelle getestet werden. Da das Öl unter Umständen von den Mikroorganismen verstoffwechselt wird, kann sich die Farbe des Parketts verändern.

Glasflächen zum Schluss

Glasflächen, Spiegel und Fenster sollten ganz zum Schluss gereinigt werden. Man benötigt besonders wenig Reiniger und erzielt dennoch beste Reinigungsergebnisse, die lange anhalten. Die bereits genannte Dosierung von 10-20 ml pro Liter Wasser ist für Fenster zu hoch. Zu viel Reiniger im Wasser kann zu Steifen auf dem Glas führen – 10 ml auf 5 Liter Wasser reichen hier vollkommen aus. Die Wasser-EM-Lösung kann mit der Sprühflasche aufgesprüht oder mit einem Mikrofasertuch aufgetragen werden. Für stark verschmutzte Flächen sollte eine kurze Einwirkzeit eingeplant werden. Anschließend wird die Feuchtigkeit mit einem Abzieher entfernt und mit einem trockenen Tuch kurz nachgewischt.

Zum Reinigungs-Paket im EMIKO Shop.

Print Friendly, PDF & Email