Seite wählen

EMIKO startet gezielte Marktoffensive mit neuem Geschäftsführer

Startseite » Pressemitteilungen » EMIKO startet gezielte Marktoffensive mit neuem Geschäftsführer

Als erste sichtbare Aktivität ging im Juli die neue Homepage online.

Meckenheim 01.8.2018 Seit März 2018 im Amt, gibt Geschäftsführer Christoph Timmerarens den neuen verstärkt kundenorientiert ausgerichteten Kurs der EMIKO Gruppe, Meckenheim, vor. Und das Timmerarens ein Mann der Taten ist, zeigt er, in dem in den ersten fünf Monaten seiner Amtszeit Sichtbarkeit, Kundenansprache und Kundenkontakte ganz oben auf seine Agenda gestellt hat. „Wir wollen sichtbarer werden und unseren Kunden besser erklären, was unsere Mikroorganismen können und wie sie arbeiten“, beginnt Timmerarens, den es aus Essen ins Rheinland verschlagen hat.

Und hierzu gehört für ihn folgerichtig, dass seit dem 1.7. 2018 die neue Homepage der EMIKO im Netz zu finden ist. „Der Kunde hat ein Problem, dass wir für ihn lösen können. Und genau das muss er auf den ersten Blick erkennen, lautete die Maxime bei der Neugestaltung“, bringt es der Vollblutvertriebler auf den Punkt. Und so findet man direkt auf der Startseite neben einem Erklärvideo, dass den Nutzen und die Wirkweise der Mikroorganismen beschreibt, zahlreiche relevante Informationen rund um die Themen Garten, Mensch und Gesundheit, für die EMIKO steht.

EMIKO verkauft Effektive Mikroorganismen, Kleinst-Lebewesen, die dafür sorgen, dass die natürliche Umgebung von Mensch und Tier wieder hergestellt wird. Das Wirkprinzip ist denkbar einfach. Die Mikroorganismen beheben jeweils die Ursache der Probleme, und sorgen so für die Reduzierung zukünftiger Probleme. Die Rezepturen der EM-Produkte auf Basis von Mikroorganismen stammen aus Japan und werden inzwischen weltweit hergestellt und vertrieben, so auch bei EMIKO in Meckenheim.

EMIKO gibt es bereits seit 1996, am Standort in Meckenheim ist das Unternehmen seit 2014. Allerdings hat man sich bislang mit Marketing und Öffentlichkeitsarbeit eher zurückgehalten. Das will Timmerarens ändern, glaubt er an seine Produkte und daran, dass die Gesellschaft aktuell genau solche Produkte braucht und auch sucht.

Der handelserfahrene Manager weiß, dass dies keine leichte Aufgabe sein wird. Sind Effektive Mikroorganismen und vor allen Dingen ihre Wirkweise erklärungsbedürftig. Hinzu kommt eine negative Assoziation. „Bei Mikroorganismen denken die meisten sofort an schädliche Bakterien“, runzelt Timmerarens die Stirn, der angetreten ist, das zu ändern. Und so hat der Betriebswirt nicht lange gezögert und für den Herbst eine PR-Kampagne beauftragt. „Wir wollen uns nicht länger verstecken“, schließt Timmerarens.

Print Friendly, PDF & Email