EMIKO setzt auf Nachwuchs

Startseite » Pressemitteilungen » EMIKO setzt auf Nachwuchs

Insbesondere der Bereich Landwirtschaft soll weiter ausgebaut werden.

Meckenheim 29.10.2018 „Wir wollen insbesondere im Bereich Landwirtschaft stärker wachsen“, erklärt Geschäftsführer Christoph Timmerarens diesen Schritt der EMIKO Gruppe, Meckenheim. Und so hat EMIKO zunächst einmal einen Werkstudenten eingestellt, der den Bereich von der Pike auf gelernt hat. Der gebürtige Münsterländer Philip Riedel ist gelernter Landwirt und studiert aktuell Agrarwissenschaften an der Universität zu Bonn. „Wir haben uns bewusst für Philip Riedel entschieden, der gemeinsam mit uns im Bereich Landwirtschaft wachsen kann. Er bringt Kenntnisse aus seiner Ausbildung direkt vom Hof mit und kann zugleich unsere Ideen an die Universität tragen“, schmunzelt Timmerarens. Und genau das ist EMIKO wichtig. Selbst lernen und wiederum andere informieren, denn die alternative Landwirtschaft ist längst noch nicht an alle Universitäten bekannt ganz zu schweigen von den landwirtschaftlichen Betrieben.

Gerade in der Landwirtschaft kommt es auf den richtigen Ton an. Anzugträger haben dort kaum eine Chance. „Herr Riedel aber spricht die Sprache der Landwirte und ist jung genug, um genau mit unseren Ideen dort etwas zu bewegen. Er findet Gehör sowohl bei den alten Bauern als auch den jungen Nachfolgern. Und vor allen Dingen wird er aufgrund seines Alters und seiner beruflichen Vorerfahrung nicht als belehrend empfunden“, weiß der Unternehmenslenker.

Zugleich will EMIKO auch durch den Kontakt zur Uni profitieren. Längst ist für beide klar, die Bachelorarbeit wird ein praktisches Thema mit theoretischem Fundament rund um EMIKO-Themen sein.  Und ganz klar steht für beide der Kurs in Richtung langfristiger Zusammenarbeit über das Studium hinaus.

Um auch die kaufmännische Basis in Meckenheim deutlich zu verjüngen, hat man sich entschlossen, mit Jenny Goldau eine junge Dame zur Industriekauffrau auszubilden. „Junge Leute haben eine ganz andere Herangehensweise an manche Dinge, denken anders und gehen mit Kommunikationstools anders um, genau dies brauchen wir“, erläutert der Vertriebsprofi.

EMIKO verkauft Effektive Mikroorganismen, Kleinst-Lebewesen, die dafür sorgen, dass die natürliche Umgebung von Mensch und Tier wieder hergestellt wird. Das Wirkprinzip ist denkbar einfach. Die Mikroorganismen beheben jeweils die Ursache der Probleme, und sorgen so für die Reduzierung zukünftiger Probleme. Die Rezepturen der EM-Produkte auf Basis von Mikroorganismen stammen aus Japan und werden inzwischen weltweit hergestellt und vertrieben, so auch bei EMIKO in Meckenheim. Und das funktioniert nur langfristig und dass die Gesellschaft aktuell genau solche Produkte braucht und auch sucht.

Bild: Philip Riedel und Jenny Goldau

Print Friendly, PDF & Email