Weltweit gehen die Fischbestände in natürlichen Gewässern zurück. Der Bedarf des Menschen kann schon lange nicht mehr aus diesen Ressourcen gedeckt werden. Der Betrieb von Zuchtanlagen/Aquakulturen ist also unumgänglich. Diesen eilt jedoch der Ruf voraus, massenhaft Medikamente einsetzen zu müssen, damit die Fische in beengter Haltung überhaupt überleben.
Im Fischzuchtbetrieb von Hermann Otto-Lübker ist das anders. Medikamente und Antibiotika braucht er nicht. Stattdessen setzt er seit Jahren konsequent auf EM. Gesunde und schmackhafte Fische sind das Ergebnis.

„1990 wusste ich noch nicht, welche Fische einmal in unseren Zuchtbecken schwimmen werden“, sagt der gelernte Landwirt Hermann Otto-Lübker rückblickend. Damals ließ er seinen Schweinestall zu einer modernen Fischzuchtanlage umbauen.

Bei der Auswahl des Fisches war Hermann Otto-Lübker wichtig, dass er auch in hiesigen Gewässern beheimatet ist. Der europäische Wels, auch „Waller“ genannt, ist es schließlich geworden. „Der Waller kommt sehr gut mit unseren Wasserqualitäten und den Temperaturen zurecht“, weiß Hermann Otto-Lübker.

In Ungarn holte er sich sein Wissen über die Zucht dieser Fische. Im heimischen Betrieb dauerte es jedoch noch eine ganze Weile bis er die gewünschten Zucht- und Qualitätserfolge verbuchen konnte.
Heute ist Hermann Otto-Lübker mit seinem Unternehmen „Ahrenhorster Edelfisch“ führend im Waller-Indoor-Fishfarming.

Effektive Mikroorganismen brachten den Durchbruch

Auf der Suche nach einer tier- wie umweltschonenden Möglichkeit gleichmäßig gute Wasserqualitäten zu realisieren, stieß Hermann Otto-Lübker 2004 auf die effektiven Mikroorganismen. Er begann umgehend mit Versuchen im eigenen Betrieb.

Seither sind effektive Mikroorganismen ein fester Bestandteil in seinem Betrieb:

  • In allen Wasserbecken hängen EM-X Keramik Pipes.
  • Regelmäßig wird EM in alle Wasserbecken gegossen.
  • EM wird in der Fütterung aller Altersgruppen eingesetzt; hochkonzentriert im Futter der Laichfische.
  • Im Brütwasser wird eine höhere EM-Konzentration eingesetzt, um das Wachstum von schädlichen Pilzen zu verhindern.
  • Alle Becken und der gesamte Stall werden nach Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen eingesprüht.
  • In der Verarbeitung der Fische wird EM gesprüht, um unangenehme Gerüche zu vermeiden.

Das Wasser ist deutlich klarer als ohne EM, der Sauerstoffgehalt ist viel besser und der Nitratgehalt kann niedrig gehalten werden.

Effektive Mikroorganismen haben sich jedoch nicht nur zur Verbesserung der Wasserqualität bewährt. „Seit wir mit der EM-Technologie arbeiten, sind unsere Fische viel ruhiger geworden. Es gibt kaum noch Aggressionen untereinander“, so Hermann Otto-Lübker.
Die Eier der Laichfische sind zudem größer geworden und die Befruchtungsrate liegt mittlerweile bei rekordverdächtigen 98 Prozent.

Nachhaltiger Betrieb auch in Sachen Umweltschutz

Durch den EM-Einsatz und eine abgestimmte Kreislauftechnik kann der Betrieb seinen Frischwasserverbrauch sehr gering halten. Das Abwasser wird im eigenen Klärteich gereinigt. „Ich bin immer wieder begeistert welche enorme Reinigungswirkung effektive Mikroorganismen auf Wasser haben“, schwärmt Hermann Otto-Lübker.

In Sachen Energieversorgung setzt er auf ein eigenes Blockheizkraftwerk, dessen Abwärme zum Heizen der Zuchtbecken genutzt wird.

EM verbessert die Qualität der Fische

Die Fleischqualität hat sich deutlich verbessert, seit der Betrieb konsequent auf EM setzt. Zudem sind die „Ahrenhorster Edelwaller“ so vital und robust, dass der Betrieb auf Medikamente wie Antibiotika und Antiparasitika verzichten kann.

Das Betriebsmotto lautet „Gesunde Fische vom ersten Tag an“. Um das zu erreichen, versucht Hermann Otto-Lübker die Haltung der Fische so artgerecht und natürlich wie möglich zu gestalten. „Effektive Mikroorganismen geben unseren Fischen einen großen Teil der Natur, die wir für sie versuchen zu kopieren“, ist Hermann Otto-Lübker überzeugt.

Der Geschmack seiner Fische gibt ihm Recht!

 

Kontakt & Bestellung:

Ahrenhorster Edelfisch GmbH &Co. KG
Bornhagenweg 3
49635 Badbergen/Vehs

Telefon 05433 9025-95
info@ahrenhorster-edelfisch.de
www.ahrenhorster-edelfisch.de

Ihre Bestellung geben Sie gerne telefonisch durch.
Der Betrieb verarbeitet 4x pro Woche. Das Wallerfilet mit und ohne Haut sind dann immer verfügbar. Zur Grillsaison ist auch mariniertes Filtet im Angebot.
Geräuchert wird auf Anfrage.

image_pdfimage_print