„Zeigt her eure Füße“: Fußpflege-Tipps und Wellness für schöne Füße

       Kosmetik & Körperpflege        
Download Artikel als PDF

Im Winter sind sie versteckt in Socken, Stiefeln und dicken Schuhen. Im Frühling beginnt die Zeit, sie wieder zu zeigen – unsere Füße! In Schlappen, Sandalen & Co kommen sie langsam ans Licht und freuen sich über Sauerstoff und Bewegungsfreiheit. Mit EMIKO® Ur-Meersalz, der EMIKO®Care Kosmetik und anderen EMIKO®-Produkten gelingt das sanfte Pflegeprogramm für frühlingsfrische Füße.

Sie tragen uns bereitwillig durch unser ganzes Leben. Wir muten ihnen anstrengende Spaziergänge, unbequeme Schuhe, langes Stehen und über die Wintermonate ein Dasein in stickiger Wärme und Dunkelheit zu. Dabei sind unsere Füße nicht nur zur Fortbewegung und zum Tragen unseres Gewichts zuständig – sie übernehmen wichtige Aufgaben bei der Ausleitung schädlicher Stoffwechselprodukte aus unserem Körper.

Unter der Fußsohle befinden sich besonders viele Akupunkturpunkte. Diese Punkte sind verbunden mit Organsystemen unseres Körpers. Sind ein oder mehrere Punkte ständigem Druck ausgesetzt, kann das auch andere Teile unseres Körpers beeinflussen. Nicht nur hinsichtlich ihrer Ansehnlichkeit in leichtem Schuhwerk verdienen sie also besondere Beachtung und Pflege. Wir haben Ihnen einige nützliche Tipps zusammengestellt.

Fußpflege-Tipps für die Sandalen-Saison

Hornhaut entfernen

Bevor Hornhaut entfernt werden kann, empfiehlt es sich, sie mit den „Salzsocken“ über Nacht etwas aufzuweichen. Hierzu werden 2 EL EMIKO® Ur-Meersalz (Fingersalz oder streufähig) in einer Schüssel mit ca. 300 ml heißem Wasser aufgelöst. Ein Paar dicke Socken werden in die Sole eingetaucht, ausgewrungen und über Nacht angezogen. Darüber können ein paar trockene Socken gezogen werden, damit die Füße nicht kalt werden. Alternativ kann auch die EMIKO® Ur-Meersalz Sole verwendet werden: 6 EL auf 300 ml Wasser.
Am nächsten Morgen wird die lockere Hornhaut mit einem Bimsstein entfernt.

Fußpeeling

Nachdem die Hornhaut entfernt ist, wird die Haut durch ein Fußpeeling samtweich: 2 EL EMIKO® Ur-Meersalz Fingersalz mit einem kaltgepressten Öl (z.B. Oliven-, Lein-, Sesam- oder Rapsöl) vermischen und damit die Füße intensiv massieren. Dabei sollten auch die Zehenzwischenräume nicht vergessen werden. Gönnen Sie jedem Fuß ruhig drei Minuten der wohltuenden Massage. Anschließend werden die Füße mit warmem Wasser abgewaschen. Benutzen Sie keine Seife, denn das Öl sorgt für besondere Geschmeidigkeit.

Wellness für Zwischendurch

Ein entspannendes Fußbad

Nach einem anstrengenden Tag können sich unsere Füße besonders gut in warmem Wasser erholen. Im Vergleich zu unserer restlichen Hautoberfläche werden über unsere Füße besonders viele schädliche Stoffwechselprodukte ausgeschieden.
Ein Fußbad mit dem OSiBA Basenbad sorgt nicht nur für Entspannung, sondern kann auch diese wichtige Funktion  unserer Füße unterstützen: Füllen Sie einen Behälter, in dem Ihre Füße bequem Platz haben, etwas über Höhe des Knöchels mit warmem Wasser. Geben Sie einen Messbecher OSiBA Basenbad hinein und baden Sie Ihre Füße ca. 30 Minuten darin. Reiben Sie Ihre Füße zwischendurch immer wieder mit einer weichen Bürste oder einem Schwamm ab. Füllen Sie warmes Wasser auf, wenn Sie mögen. Bewegen Sie Ihre Füße leicht und spielen Sie mit Ihren Zehen, das löst Verspannungen.

Die kleine Fußmassage

Insbesondere nach dem Fußbad freuen sich Ihr Füße über eine Massage.

  1. Nehmen Sie einen Fuß in die Hand und kneten und bewegen sie ihn mit beiden Händen.
  2. Danach massieren Sie mit dem Daumen in kreisenden, kleinen Bewegungen die Fußoberseite.
  3. Gehen Sie anschließend zu den Fußsohlen über und bewegen Sie sich langsam von den Zehen bis zur Ferse, wie es Ihnen angenehm ist.
  4. Greifen Sie mit allen Fingern von der Fußoberseite her in die Zehenzwischenräume und spreizen so die Zehen. Bewegen Sie die Finger einige Male hin und her.
  5. Nehmen Sie danach jeden Zeh einzeln mit Daumen und Zeigefinger und bewegen ihn mehrmals von oben nach unten.
  6. Abschließend kneten Sie jeden Fuß noch einmal durch und cremen Ihre Füße mit der EMIKO®Care KörperMilch ein.

Pflegetipps für jede Jahreszeit

Hornhaut vermeiden

Hornhaut schützt unsere Füße. Sie entsteht immer dort, wo der Fuß durch enge Schuhe oder dicke Socken besonderem Druck ausgesetzt ist.
Die Entstehung neuer Hornhaut kann durch regelmäßiges Eincremen gemindert werden: Abends eine sichtbare Schicht EMIKO®Care KörperMilch auf die Füße auftragen und einmassieren. Anschließend Socken anziehen und die Creme über Nacht einwirken lassen. Die Haut hat in der Nacht die Möglichkeit, Feuchtigkeit zu tanken und zu regenerieren.

Erholung für schwere Füße und müde Beine

Nach einem anstrengenden Tag oder schwüler Sommerhitze ist eine Fuß-Bein-Maske besonders belebend: 2 EL EM Super Cera C® Pulver werden mit 3 Tropfen Kampferöl, 1 EL EMIKO® Ur-Meersalz Sole und so viel EMIKO®Care KörperMilch wie nötig vermischt. Die Paste wird auf Füße und Beine aufgetragen und leicht einmassiert. Legen Sie für eine halbe Stunde die Füße hoch, schließen die Augen und lassen die Maske einwirken. Anschließend brausen Sie Ihre Beine mit einem lauwarmen Wasserstrahl ab und lassen sie an der Luft trocknen.

Tipps gegen Stinkefüße

Bei übermäßigem Fußschweiß versuchen Sie ein kurzes kaltes Fußbad. Waschen Sie Ihre Füße mit der EMIKO®Care Seife oder der WaschLotion. Bestäuben Sie Ihre abgetrockneten Füße dünn mit EM Super Cera C® Pulver und ziehen anschließend Socken an.
Das Fußbad können Sie sowohl abends als auch vor einem langen Tag in geschlossenen Schuhen durchführen. Zwischendurch kann das EMIKO®Care Deo oder OBiBA O2 die Füße spürbar erfrischen. Als Tipp gegen schlechten Fußgeruch kann auch das EMIKO®SAN auf den Fuß und zwischen die Zehen gesprüht werden.
Stinkende Schuhe können mit EMIKO® Blond oder dem EMIKO® PetCare Umgebungsspray regelmäßig ausgesprüht werden.

Verwandte Beiträge