EMIKO und EMRO helfen bei Jahrhundertflut

       Aus der EM-Welt        
Download Artikel als PDF

Viele von uns können sich noch gut an die letzten Hochwasser erinnern und jetzt gibt es bereits eine zweite Jahrhundertflut, die weite Teile in Deutschland und Österreich heimgesucht hat.
Mit dem Rückgang der Pegelstände beginnen für die Betroffenen die Aufräum- und Sanierungsarbeiten, die wir aktiv und unbürokratisch mit Hilfslieferungen unterstützen.

Unsere Produktion läuft auf Hochtouren, die ersten Container haben unseren Hof bereits verlassen: Die erste Lieferung ging nach Zwickau, die zweite nach Plauen, die dritte in den Bayerischen Wald. Eine vierte Lieferung ist in die Nähe von München vorgesehen. Weitere kleinere Lieferungen in Kanistern wurden ebenfalls in verschiedene Regionen des Ostens und Südens vorgenommen.
Die Spendenlieferungen werden in enger Zusammenarbeit mit EM-Beratern vor Ort organisiert. So ist sichergestellt, dass die Menschen in der Nutzung der EM-Produkte entsprechend angeleitet werden können.

Die EM’s werden in erster Linie zur Sanierung von Kellerräumen (Reinigung, Vermeidung von Schimmel, Bekämpfen von Gerüchen) eingesetzt. Möbel werden mit EM abgewaschen und besprüht. EM wird in Gärten eingesetzt um Fäulnis durch Schlamm zu vermeiden. Ein großes Einsatzgebiet ergibt sich für landwirtschaftliche Nutzflächen, auf denen sich ein Ölfilm abgesetzt hat. Regelmäßige EM-Gaben unterstützen den schnellen Ab- und Umbau des Öls, sodass weitere Umweltschäden hoffentlich vermieden werden können.

Mit Produkten, die auf original EM1® basieren stellen wir die Mittel erster Wahl zur Verfügung. Insbesondere bei Hochwasserschäden verfügen wir weltweit über ausgesprochen positive Erfahrungen.
Anwendungs- und Dosierhinweise können Sie im Anschluss an diesen Beitrag downloaden.

Ausdrücklich danken wollen wir an dieser Stelle der EM Research Organization (EMRO), die diese Hilfsaktion mit einigen tausend Litern EM1® unterstützt, sowie unserem Hausspediteur Balter Logistics für den Transport.

Für weitere Anfragen:
Diese EMIKO-Aktion wird koordiniert von Frau Brigitte Danger b.danger@emiko.de
Tel. 02222 / 9395-260.





Verwandte Beiträge