Die gesellschaftliche Relevanz effektiver Mikroorganismen

       Aus der EM-Welt, EMIKO News        
Download Artikel als PDF

Im Juni 2017 bekam die EMIKO® den „Ludwig 2017“ in der Kategorie „gesellschaftliche Relevanz“ verliehen. Die Juroren waren sich also darüber im Klaren, dass EM® weit mehr ist als ein gutes Produkt. Wir, die EMIKO® und alle, die regelmäßig die Produkte der EM®-Technologie anwenden, wissen schon lange, dass die EM®-Wirkung in fast allen Anwendungsbereichen einen Mehrwert für die Umwelt und somit unsere Gesellschaft hervorruft. Wir möchten Sie an unseren Gedanken zur gesellschaftlichen Relevanz der effektiven Mikroorganismen teilhaben lassen.

In diesem Beitrag hatten wir über die Verleihung des Ludwig berichtet.

Was heißt eigentlich „Relevanz“?

Das Wort Relevanz hat seinen Ursprung im Lateinischen. „Relevare“ heißt wörtlich „etwas wieder in die Höhe heben“ und ist ein Begriff für die Bedeutsamkeit, die man einer Sache in einem bestimmten Zusammenhang beimisst.

Dabei erscheint der Begriff „Relevanz“ zunächst etwas abstrakt. Beispiele bringen Klarheit: Gras ist für eine Kuh von erheblicher, ja lebenswichtiger Relevanz. Wasser ist für Menschen und für unseren Planeten von bedeutender Relevanz. Ein gutes Schulsystem ist relevant für unsere Gesellschaft.

Und was genau macht jetzt original EM® gesellschaftlich relevant? Was bedeuten die kleinen „guten“ Mikroorganismen, die in jedem Milieu steuernd eingreifen können für unsere gesamte Gesellschaft?

Beispiele für die gesellschaftliche Relevanz von original EM®-Produkten

Die Anwendung von Produkten der EM®-Technologie geht über das reine Prinzip von Anwendung und Wirkung hinaus. Ihre Wirkung bleibt nicht klar abzugrenzen und es entstehen Folgewirkungen, oder auch „Mehrwerte“, die vom Anwender bewusst oder unbewusst erzeugt werden. Gelegentlich sind die positiven (Folge-)Wirkungen einer regelmäßigen Anwendung zu Beginn einer EM®-Nutzung auch noch nicht in Gänze absehbar. Klar ist: Durch die eintretende EM®-Wirkung zusammen mit den vom Anwender nicht zu beeinflussenden positiven Folgen entsteht unserer Ansicht nach die gesellschaftliche Relevanz der EM®.

Ein paar Beispiele zur Verdeutlichung:

  • Wer mit EM® reinigt, schützt gleichzeitig unsere Gewässer, denn EM® baut Schadstoffe im Abwasser ab.
  • EM®-gereinigte öffentliche Gebäude und Sanitäranlagen entlasten die Anwender der Reinigungsprodukte und leisten einen Beitrag zur natürlichen Unterbrechung üblicher Infektionswege.
  • Wer seinen Garten mit EM® pflegt, baut Humus auf, der CO2 aus der Atmosphäre bindet und unser Klima entlastet.
  • EM®-sanierte Seen und Gewässer ziehen den Wiederaufbau zum Teil gefährdeter Ökosysteme nach sich und verbessern den Erholungswert für den Menschen.

Warum brauchen wir die gesellschaftliche Relevanz der EM®?

Ohne Mikroorganismen kein Leben: Erst durch die Aktivität von Mikroorganismen entstand Leben auf der Erde. Sie ermöglichen die Ernährung, Nahrungsaufschlüsselung und den Umbau in organismeneigene Stoffe und Strukturen bei Pflanzen, Tieren und Menschen. Ohne Mikroorganismen hätten vergangene Kulturen nicht existiert und unsere Gesellschaft wäre nicht so, wie sie heute ist. Mikroorganismen sind der Grund, warum natürliche Prozesse funktionieren und somit die Grundlage für unser Dasein.

Der Mensch stört die Natur: Umwelt- und klimaverschmutzende Industrie, hektarweise Abholzungen, übertriebenes Hygieneverständnis, nicht nachhaltige Landwirtschaft, Monokulturen, Insektizide und vieles mehr haben die sensible Gemeinschaft der Mikroorganismen aus dem Gleichgewicht gebracht. Viele Kreisläufe des Lebens sind gestört und aufbauende, regenerative Mikroorganismen werden zurückgedrängt. Fäulnis, kranke und degenerative Prozesse gewinnen die Oberhand.
Insektensterben, Verseuchung des Trinkwassers, der Anstieg des Meeresspiegels, Zivilisationskrankheiten; um nur wenige zu nennen – es ist nicht absehbar, wohin uns gestörte mikrobielle Abläufe noch führen werden.

Reaktivierung und Renaturierung mit EM®: Weil Mikroorganismen fast überall beteiligt sind, bieten Sie einen Ansatz für Veränderungen, die im Kleinen wie im Großen mit EM® erreicht werden: im privaten Garten oder in der gewerblichen Gärtnerei, im Gartenteich oder in der Fischzucht, im Haushalt oder im gewerblichen Betrieb, im Kaninchenstall oder in der Schweinemast. Überall bewirken effektive Mikroorganismen positive Veränderungen, verdrängen unerwünschte Bakterien und regulieren natürliche Prozesse.
Auch mit EM® ist es noch nicht absehbar, wohin uns regenerative mikrobielle Prozesse (wieder) führen werden. Aber ist es nicht gut zu wissen, dass es positive Veränderungen sein werden?

Fazit

Effektive Mikroorganismen können negative Prozesse stoppen und sogar rückgängig machen. Wer das einmal erlebt hat, kann die Relevanz der kleinen aufbauenden Helfer für unsere Gesellschaft erahnen. Sie ergibt sich aus der direkten Wirkung der EM® am Einsatzort und Folgewirkungen auf unsere Umwelt und Natur, deren Funktion für die Gesellschaft von überaus bedeutender Relevanz ist.

Verwandte Beiträge